Technologien – Bluetooth Smart

· · | Allgemein · Technik | Keine Kommentare zu Technologien – Bluetooth Smart

Bluetooth smart

Bluetooth Smart (oder Bluetooth 4.0 Low Energy) ist ein sogenanntes „wireless personal area network“. Das bedeutet zwar, dass es sich um ein drahtloses Netzwerk handelt, dies allerdings, im Gegensatz zum WLAN (auch WiFi), nur bei Bedarf zwischen zwei oder mehr Partnern aufgebaut wird. Im Vergleich zum konventionellen Bluetooth bietet Bluetooth Smart verschiedene Möglichkeiten, besonders energiesparend zu arbeiten, und das, ohne Einschränkungen in Reichweite oder Verbindungsqualität.

Verwendung

Das Ziel der Entwicklung von Bluetooth Smart war es, einen Kommunikationsstandard zu erschaffen, der auf den Einsatz in modernen Anwendungen, insbesondere im Bereich der Gesundheit, Fitness, Sicherheit und des Home Entertainments zugeschnitten ist. Es gibt mehrere Vorteile gegenüber der herkömmlichen Bluetooth-Technologie, die Bluetooth Smart für die genannten Einsatzbereiche prädestiniert. Insbesondere eigenständige Geräte, wie sogenannte „Wearables“ (am Körper getragene elektronische Geräte, wie z.B. Fitness-Armbänder) profitieren von den speziellen Eigenschaften von Bluetooth Smart:

  • Durch einen sehr niedrigen Energieverbrauch in speziellen Arbeitsmodi kann bei Verwendung einer Knopfzelle eine Laufzeit von Monaten oder Jahren erreicht werden.
  • Die Chipsätze sind sehr klein und leicht in schmale Gehäuse zu integrieren.
  • Die Kosten eines einen Bluetooth Smart Chips sind vergleichsweise gering.
  • Die Kompatiblität zu aktuellen Bluetooth-Standards, die bereits in vielen Geräten verfügbar sind ist schon heute gewährleistet. (Bluetooth Smart Ready)

Verbreitung

Nahezu alle aktuellen Betriebssysteme für mobile Geräte unterstützen inzwischen nativ den Bluetooth Smart -Standard. Hierzu zählen iOS, Android, Windows Mobile und Blackberry. Zudem bieten verschiedene Desktopbetriebssysteme, wie z.B. OS X, Linux und Windows eine native Bluetooth Smart -Unterstützung. Die Bluetooth SIG (Special Interest Group) prognostiziert, dass im Jahr 2018 mehr als 90 Prozent aller Smartphones, die den herkömmlichen Bluetooth-Standard unterstützen ebenfalls Bluetooth Smart -fähig sein werden.

Meshing (Bluetooth-Netze)

Für den vermehrten Einsatz im Trend-Bereich „Internet der Dinge“ und im „Smart-Home“-Markt wird Meshing in den Bluetooth Smart -Standard aufgenommen. Unter Meshing wird ein Zusammenschluss mehrerer Bluetooth Smart -Geräte verstanden, die Informationen zwischeneinander weiterleiten und somit die Reichweite von Bluetoothverbindungen vergrößern und zugleich eine erhöhte Ausfallsicherheit gewährleisten. Um was für Geräte es sich hierbei handelt, ist dabei nicht von Bedeutung. Es kann sich hier z.B. um Beleuchtungsanlagen handeln, aber auch um elektrische Zahnbürsten.


Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar