Interview: Sound an! Diese E-Auto App macht richtig Spaß

Hör dir dieses Interview als Podcast an.

Diese E-Auto App schafft die Individualisierung des Klangs von Elektroautos

Herzlich Willkommen Issa Pourgholam von TRIBOOT Technologies! Die E-Auto App Glydsphere schafft die Individualisierung des Klangs von E-Autos, wie funktioniert das Ganze? 

Issa Pourgholam: Die App produziert und generiert den Sound für das E-Auto und überträgt ihn an die Boxanlage, die man sich mit der Glydsphere App zusammen kauft. Die Anlage ist dann meistens im Kofferraum des Autos. Diese E-Auto App hat einen Beschleunigungssensor und GPS und sobald man losfährt, generiert die App automatisch diesen Sound.

Aber noch kurz zum Background: die Glydsphere App hat Redox Interactive für die Space Gravity LLC entwickelt. Space Gravity verkauft die Boxanlagen und diese können sich dann über Bluetooth mit der App verbinden.

Gibt es eine Bibliothek, aus der man die Sounds wählen kann, oder muss man sich zunächst eigene Sounds erstellen, um diese zu nutzen?Issa Pourgholam: Man kann tatsächlich auch eigene Sounds erstellen und in der App dann hochladen. Aber es gibt durchaus vorgenerierte Sounds, wie zum Beispiel einen V8 Motor oder verrückte Fahrgeräusche, wie das eines Spaceships.

Glydsphere E-Auto App: Spektakuläre Sounds für das E-Auto

Solche Sounds machen natürlich richtig Spaß. Seit 2019 müssen alle neuen Elektroautos mit dem sogenannten Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) ausgestattet sein. Dabei handelt es sich um einen Warnton, der auf die leisen E-Autos aufmerksam macht und so für eine höhere Sicherheit im Straßenverkehr sorgt.

Welche Vorteile hat die Glydsphere App für den Fahrer eines Elektroautos, die darüber hinausgehen? 

Issa Pourgholam: Glydsphere soll spektakulär sein und wirklich außergewöhnliche Sounds machen. Das gibt einem ein anderes Fahrerlebnis und auch einfach Fahrspaß. Und dafür ist die Glydsphere App gut – dass man, wenn man sich eben aus verschiedenen Gründen für ein E-Auto und gegen einen Sportwagen entschieden hat, nicht auf den Fahrspaß, der einem der Sound gibt, verzichten muss. 

Man stelle sich vor, man fährt am EDEKA vorbei mit seinem Tesla 3, aber es klingt wie ein Spaceship – da bekommt man schon ein wenig Aufmerksamkeit (lacht).

Die App gab es ja schon länger in ihrer ursprünglichen Form von Redox Interactive. Die Space Gravity LLC hat das damals in Auftrag gegeben. Ihr hat aber zum damaligen Zeitpunkt an der App noch etwas gefehlt. Was war das genau?

Issa Pourgholam: Ja genau, Redox Interactive hat schon sehr gute Vorarbeit geleistet. Herr Lucemeier von der Space Gravity hatte mich dann aber angesprochen, weil das ganze System etwas träge lief. Das lag zum Beispiel an dem Beschleunigungssensor und daran, dass die Geschwindigkeit mit GPS gemessen wurde. Damit konnte kein Sound entstehen, der sich in Echtzeit an die Fahrt anpasst.

So ließ sich auch beispielsweise kein Geräusch erzeugen, wenn man im Stand auf Gas getreten ist und eigentlich den Motor aufheulen lassen wollte. Da kam dann die Idee, das Ganze mit dem Auto zu koppeln.

So hat TRIBOOT die E-Auto App erweitert

Wie konntet ihr die App dann mit eurem Team weiterentwickeln?

Issa Pourgholam: Jedes Auto hat ein Protokoll, die meisten haben ein ODB Protokoll, dabei handelt es sich um eine Diagnostik Schnittstelle, die Daten aus dem Auto liefert. Genau diese Schnittstelle kann man nutzen, um Informationen aus dem Auto zu bekommen, wie zum Beispiel über die Gaspedal Einstellungen, welchen Gang man gerade eingelegt hat oder wie schnell man gerade fährt. 

Mit unserem App-Update haben wir dann die Möglichkeit gegeben, dass man den Sound auch hört, wenn man im Stand Gas gibt oder dass der Sound auch wirklich erst an geht, wenn man in die Stellung “D” geht.

Das bringt das Ganze mehr an das sportliche Fahrerlebnis.

Welche Hardware benötigt man für das Update?

Issa Pourgholam: Für das Update der App braucht man einen MX+ Adapter, der dann an die ODB Schnittstelle des jeweiligen Autos drangehangen wird. Der verbindet sich dann via Bluetooth an das Handy, welches dann diese Daten auswerten kann.

Ich habe gesehen, dazu gibt es sogar Anleitungen bei YouTube, wie man das Ganze anschließt. Man könnte es also selber machen oder ist dafür eher Hilfe von Experten nötig?

Issa Pourgholam: Das ist eigentlich ganz einfach mit Plug and Play. Es gibt aber natürlich diese YouTube Anleitungen und es lohnt sich generell, dort mal vorbei zu schauen. In manchen Videos sieht man, wie der Tesla vorbeikommt und er klingt dann, als hätte er einen V8 Motor von einem Mustang – das ist schon lustig – und glaubwürdig!

Über die Zukunft von Glydsphere

Wie lässt sich die App in Zukunft noch erweitern?

Issa Pourgholam: Ideen gibt es genug, man muss sich aber im Klaren darüber sein, dass es sich insgesamt um einen Spaßfaktor handelt. Auf jeden Fall kommen aber in Zukunft weitere Autos dazu, zum Beispiel der Ford Mustang, weitere Tesla Modelle und andere E-Autos.

Vielen Dank für das Interview und an die Zuhörer vielen Dank fürs Zuhören. Auf eurer Homepage besteht eine Projektseite zu der Glydsphere App, der Link dazu ist in der Beschreibung und dort findet man weitere Informationen und kann sich in den Videos auch den Sound genau anhören. Viel Spaß beim reinhören und bis zum nächsten Mal!

FAQs zu E-Auto Apps

Warum sind Elektroautos leiser?

Elektroautos sind im Vergleich zu traditionellen Verbrennungsfahrzeugen im Betrieb in der Regel leiser, da sie keinen Verbrennungsmotor haben. Das Fehlen eines Auspuffs und die Verwendung von Elektromotoren tragen dazu bei, dass E-Autos während der Fahrt weniger Geräusche erzeugen.

Gibt es Unterschiede im Fahrgeräusch zwischen verschiedenen Elektroautomodellen?

Ja, es gibt Unterschiede im Fahrgeräusch zwischen verschiedenen Elektroautomodellen, basierend auf der Art des Elektromotors, der Fahrzeugkonstruktion und der Implementierung von künstlichen Fahrgeräuschen.

Wo kann ich mir die Glydsphere App herunterladen?

Die Glydsphere App steht im Google Play Store und im Apple Store zum Download zur Verfügung. Kompatibel mit allen Fahrzeugtypen, einschließlich aller Tesla-Modelle.

Sie möchten mehr über Preise, Möglichkeiten und die Umsetzung von Apps in Ihrem Unternehmen erfahren? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Sie möchten mehr über Preise, Möglichkeiten und die Umsetzung von Apps in Ihrem Unternehmen erfahren? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Die Geschäftsführer Issa Pourgholam und Peter Seydel kümmern sich persönlich um Ihr Vorhaben
Termin mit Calendly finden


Avatar-Foto

von Marlen Kothen

Als gelernte Online Marketing Managerin kümmere ich mich bei TRIBOOT Technologies um das Content Management und Marketing im Unternehmen.

TRIBOOT TECHNOLOGIES
Unseren Newsletter abonnieren

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erfahre mehr über unsere Projekte und Podcast-Folgen. Du bekommst maximal vier mal im Jahr relevante und interessante Updates von uns und der Welt der Technik.

KONTAKT

Kreuzstraße 1-3
45468 Mülheim

Tel. 0208 883 884 16
Fax. 0208 883 891 06

Email business@triboot.de

2014 © TRIBOOT Technologies GmbH. All rights reserved.
Datenschutz | Impressum | Haftungsausschluss
Cookie-Richtlinie (EU)icons8.de